Herder-Expertise 2: Berliner Mauer-Radweg

von Felix Broman

Nach dem erfolgreichem Start der Vortragsreihe des Fördervereins geht es gleich Anfang September weiter mit der Würdigung eines Jubiläums und dem Zusammentreffen mit einem weiteren interessanten Vortragenden. Am 13. August wiederholte sich zum 60sten Mal die Teilung Berlins. Im Jahr 1961 wurde in Berlin eine Mauer errichtet und sollte über Jahrzehnte hinweg eine Stadt und ihre Bewohner trennen - die Berliner Mauer galt als Sinnbild für die Trennung in zwei deutsche Staaten. Was über Nacht geschah, sollte auch über Nacht wieder fallen. Am 9. November 1989 wurde das Ende des unrechtmäßig errichteten Bauwerkes besiegelt. Die Jahrzehnte der Trennung sollten niemals vergessen werden; nicht zuletzt wegen der traurigen Bilanz von 128 Toten, die in den 38 Jahren an der Berliner Mauer zu beklagen waren.
 
Wir freuen uns sehr, dass wir mit Michael Cramer den Initiator des Berliner Mauer-Radweges für den Vortrag gewinnen konnten. Der Vortrag wird die Geschichte einzelner Schicksale wiedergeben, die Möglichkeiten der Erinnerungskultur diskutieren und - damit einhergehend - die Entstehungsgeschichte des Berliner Mauer-Radweges nacherzählen. Gleichzeitig wird der Vortrag aber auch zeigen, wie durch Engagement und Initiative eine langfristig angelegte europäische Idee geboren werden kann.

Berliner Mauer-Radweg

Michael Cramer
(Ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments)
Dienstag, 7.9.2021, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Mehrzweckraum

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl (ca. 40 Personen) im Mehrzweckraum der Schule bitten wir um Anmeldung unter info@herder-freunde.de. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wir planen außerdem, eine Filmaufzeichnung zu organisieren.

In diesem Jahr gedenken wir dem Mauerbau in Berlin vor 60 Jahren. Vor 20 Jahren wurde dort der 160 km lange Berliner Mauer-Radweg ausgeschildert und fahrradfreundlich ausgebaut. Seitdem hat er sich zu einem touristischen Highlight der Stadt entwickelt.

Der Deutsche Bundestag hatte 2004 einstimmig dafür votiert, den ehemaligen Todesstreifen in einen Lebensraum umzuwandeln und das „Grüne Band“ für den sanften Tourismus zu erschließen.

Das Europäische Parlament hatte 2005 mit einer großen Mehrheit aus allen Ländern und allen Fraktionen die Kommission und die Mitgliedstaaten aufgefordert, „die Initiative 'Iron Curtain Trail‘ umzusetzen, um die europäische Identität zu fördern“. In allen 20 Ländern wird seitdem an der Umsetzung gearbeitet.

Mit dem Begriff 'Iron Curtain' (Eiserner Vorhang) wird die Abgrenzung zwischen den kommunistisch und den demokratisch orientierten Ländern nach dem Ende des 2. Weltkrieges im 20. Jahrhundert bezeichnet. Der 'Iron Curtain Trail‘ wird nach Fertigstellung eine Länge von ca. 10.000 km bemessen. Michael Cramer ist Initiator dieser "Euro-Velo Route 13“ (Europäischer Fernradweg 13).

Über den „Berliner Mauer-Radweg“, den „Deutsch-Deutschen Radweg“ und den „Europa-Radweg Eiserner Vorhang“ hat Michael Cramer insgesamt sechs bikeline-Bücher geschrieben. Dieses Projekt wird er zusammen mit Informationen über den boomenden Fahrradtourismus vorstellen.

 

Natürlich verlosen wir wieder 6 tolle Bücher zum Thema. Lasst euch überraschen!

Informationen zu Michael Cramer: https://www.michael-cramer.eu

Informationen zum Iron Curtain Trail: https://en.eurovelo.com/ev13

 

Zurück